#Ausdruck der Woche (8), Perseverence – Ausdauer

Perseverance – Ausdruck

Diese Woche ist ein Rover auf dem Mars gelandet. Bei all der Faszination, die so ein Planet aussenden mag, frage ich mich, ob wir hier unten nicht auch noch genug eigene Sorgen haben. Oder wollen wir doch nur schnell hier weg?


Perseverance – Ausdruck

es braucht einen langen Odem

für den Weg durch das All

zum kleinen roten Ball

und weit mehr Technik – als ein Modem

so suchen wir – das Leben

weit – weit weg – von Zuhaus

denn hier – kennen wir uns aus

hier gibt es nichts mehr zu erstreben

hier ist alles Wissen – längst gewusst

doch tun wir nicht – was wir wissen

lassen die Aufmerksamkeit – vermissen

spüren nicht die Wissenslust

wir wollen die Erde auch nicht retten

wir wollen einfach eine neue

vom Versandhaus – wie ich mich freue

wir müssen uns nicht mehr ins Alte betten

wir müssen auch nichts mehr lernen

das wird sich ja nicht mehr lohnen

wenn wir bald woanders wohnen

also auf geht‘s – zu den Sternen

davon gibt‘s zum Glück genug

da müssen wir gar nicht haushalten

können uns‘ren Luxus beibehalten

zieh‘n wir an – den Raumanzug

Das A und L

Gedankenspiele – Bedachtes – Halbgedachtes -Durchdachtes und Umgedachtes

Die Texte sind keine Antworten, sondern Fragen an die Welt.


Das A und L

Arbeite und Lebe

Lebe und Arbeite

Arbeite und Arbeite

oder Lebe und Lebe?

Arbeiten und leben

leben und arbeiten

arbeiten und arbeiten

oder leben und leben?

Arbeiten um zu Leben

leben um zu Arbeiten

arbeiten um zu Arbeiten

oder leben um zu Leben?

Arbeit ist das halbe Leben

Leben ist die halbe Arbeit

Arbeit ist die halbe Arbeit

oder Leben ist das halbe Leben?

Arbeiten und arbeiten lassen

leben und leben lassen

arbeiten und leben lassen

oder leben und arbeiten lassen?


Arbeit ist Leben

Leben ist Arbeit

Arbeit ist Arbeit

oder Leben ist Leben?

die Arbeit ist zu lang

das Leben ist zu kurz

arbeitslänglich

lebenslänglich

Arbeitsleben

Lebensarbeit

Arbeitsarbeit

oder

Lebensleben?

abc-Etüden, Etüdengedicht: In der Kürze

Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von Christiane auf: irgendwas ist immer

Die Wörter für die Textwochen 1 und 2 des Schreibjahres 2021 stiftete Ludwig Zeidler. Sie lauten:

Zetermordio
weichmütig
backen


Etüdengedicht:

In der Kürze

das Leben ist oft viel zu kurz

so hört man‘s immer wieder

bis zur Bahre ist‘s oft nur ein Sturz

und schon liegt man nieder

auch ziemlich hart – soll es wohl sein

das gute alte Leben

manchmal mit weichmütigem Schein

kann es auch Katastrophen geben

jeder hofft, er kriegt‘s gebacken

lebt vor sich hin denn – Tag für Tag

das Ende sitzt dem Mensch im Nacken

und jeder wartet auf den Schlag

und wenn dann der Schnitter kommt

ganz unerwartet. – sowieso

dann ist das Geschreie groß

und es tönt: Zetermordio!