Der Dienstag dichtet, (V)ermächtnis– Alphabet der Stille – V

Jeden Dienstag gibt es bei Katha ein selbst geschriebenes Gedicht und ich schließe mich dem gerne an.


Aus meinem Alphabet der Stille:

Vermächtnis

und nach mir die Stille

das ist es – was ich euch hinterlasse

eine Lücke in eurer Welt

die einen Moment still zu stehen scheint

eine Lücke in eurer Zeit

die kaum spürbar verrinnt

eine Lücke in euren Plänen

die durch einen neuen ersetzt werden

eine Lücke in euren Gedanken

die wie eine Verwirrung kurz aufleuchtet

eine Lücke in eurem Fühlen

die wie eine Sehnsucht schmeckt

eine Lücke im Lärm der Welt

die euch kurz innehalten lässt

und nach mir die Stille

7 Gedanken zu “Der Dienstag dichtet, (V)ermächtnis– Alphabet der Stille – V

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s