abc-Etüde, Wie soll ich…

Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von auf irgendwas ist immer.

Die Wortspende für die Textwochen 03/04 des Jahres 2022 stammt zum ersten Mal (hurra!) von Tanja mit ihrem Blog Stachelbeermond. Sie lautet:

Wackelpudding
unverdrossen
knistern.


Wie soll ich…

Den ganzen Abend hatten sie Blicke miteinander getauscht. Ihre strahlenden Augen, ihre dunklen Locken hatten ihn sich immer wieder nach ihr umdrehen lassen. Zunächst war er nur ein heimlicher Beobachter, doch irgendwann hatten sich ihre Blicke gekreuzt. Instinktiv wollte er sich umdrehen und beschämt zur Seite schauen, doch etwas in ihm hinderte ihn daran. Unverdrossen und mit einem Mut, der ihm bis dahin unbekannt war, hielt er ihrem Blick stand. Von da an, hatten sich ihre Blicke immer und immer wieder gekreuzt, quer durch den ganzen Konzertsaal.

In der Pause dann waren sie aneinander vorbei gegangen. Es war kaum auszumachen, ob sie sich dort zufällig getroffen oder sich gesucht hatten. Sie erblickten sich in der Menge, hielten direkt aufeinander zu, ohne wirklich auf den anderen zuzugehen. Ein kurzer Blickkontakt, ein kurzes, nur durch die Luft spürbares Streifen von Hand an Hand, dann waren sie aneinander vorbei. Die Luft knisterte dermaßen, dass er das Gefühl hatte, dass sich in diesem Moment alle nach ihnen umsahen, ohne erkennen zu können, was gerade passiert war.

Während des zweiten Teils des Konzerts wurde das unsichtbare Band zwischen ihnen immer fester. Ein Band welches sie nach dem Konzert zueinander führen würde.

So folgte er nach dem Konzert der Spur, die das Band für ihn gelegt hatte. Er sah sie bereits von Weitem, sah ihre strahlenden und doch unergründlich tiefen Augen. Schritt für Schritt bewegten sie sich aufeinander zu. Er suchte verzweifelt nach etwas, was er zu ihr sagen könnte. Welche Worte wären für einen solchen Moment die richtigen. Er fand keine Worte. Sein Kopf fühlte sich an, wie ein Haufen Wackelpudding. Er konnte keinen klaren, festen Gedanken fassen. Als sie voreinander standen kam ihm eine Melodie in den Sinn und er stimmte darin ein: „Wie soll ich meine Seele halten …“

9 Gedanken zu “abc-Etüde, Wie soll ich…

  1. Auf welches Instrument sind wir gespannt?
    Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
    O süßes Lied.

    Sehr schön, wer möchte das nicht erleben? Und danke für die Vertonung, die finde ich auch mehr als bezaubernd. 🧡🧡🧡
    Morgenkaffeegrüße 😁☁️☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 05.22 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

  3. Pingback: Von der Sanftheit | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s