abc-Etüden, Dankeschön

Ein Dankeschön für die schöne Idee der abc-Etüden und deren Umsetzung. Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von Christiane auf irgendwas ist immer.

Dankeschön

Liebe Christiane,

heute mal keine neue Etüde, sondern ein besonderes Dankeschön. Ein Danke dafür, dass du alle zwei Wochen die Picknickdecke im Wörtergarten ausbreitest, damit man sich im Korsett der Wortspenden glücklich schreiben kann. Es ist immer wieder erstaunlich, was man so von sich selbst entdecken kann, wenn man sich mit einer Anfangs noch schwammigen Idee in der trügerischen Sicherheit wiegt, dass am Ende eine Etüde herauskommt. Klar, dass da die Stirn schon mal in Dackelfalten gelegt oder zumindest heftig massiert wird, dass die Köpfe rauchen und dampfen und man am Ende trotzdem Zetermordio schreit, wenn das dritte Wort scheppert, weil man es eher in den Text hineinprügeln muss. Was einem so alles widerfahren kann, wenn man im Sommer mit einem orangen Sonnenhut und fruchtigem Drink auf der Terrasse oder im Herbst mit Strickjacke und herzhaftem Tee in der zugigen Garten-Baracke schreibt, weil man nicht trödeln sondern zügig seine Ideen umsetzen möchte, bevor der Kopf wieder blockiert und man seine Geschichte nicht mehr gebacken bekommt. Klar, dass nicht alle Geschichten gleich gut ankommen. Mal wird die für einen selbst schönste Idee in den Kommentaren fast wie bei einer Klassenkeile völlig zerrissen, und man denkt sich, man hat Pralinen vor die Affen geworden, und beim nächsten Mal kommen so herrliche Kommentare, dass man sich gar nicht mehr von der Kommentarseite trennen mag. Doch was auch immer dabei herauskommt, Du begleitest jeden Text, wanderst durch alle Blogs, recherchierst teilweise die verwendeten Fakten und versiehst selbst den „schlechtesten“ Text noch mit einer aufmunternden, weichmütigen, niemals haltlosen Kritik. Du lässt Dich selbst bei verwegenen Texten oder Geschichten, deren Spannungsbogen eher lau daher kommt, zum Glück nicht erschüttern. Du haust niemanden in die Pfanne, sondern ermutigst jede:n, es mit der nächsten Wortspende wieder zu versuchen.

Also, drehe ich noch einmal die Lautsprecher ganz auf und sage mit einer rechtsdrehenden kratzfüßigen Verbeugung: DANKE!

Und wie Du vielleicht bemerkt hast, habe ich, wenn auch manchmal scheppernd, alle Etüdenworte dieses Jahres eingebaut.

PS: Meine letzte Etüde hebe ich mir für das Finale nächste Woche auf.

21 Gedanken zu “abc-Etüden, Dankeschön

  1. Lieber, lieber Christian. Ich sitze hier, schlucke vor Rührung und lache – und bin ernsthaft gerührt. Danke, danke, danke. Das ist soooooo schön, dass du es so empfindest und meine Arbeit so würdigst. Ich werde deinen Text an prominenter Stelle verlinken … oder so. Herzlichen Dank!
    (Ja, quietscht ein bisschen. Aber nur ein bisschen. Und mein Beifall übertönt es bei Weitem.)
    Samstagvormittagkaffeegrüße 😁☁️🌻🌳☕🍞🧀🍌🍳👍

    Gefällt 6 Personen

    1. Liebe Christiane,
      wie heißt es so schön: Ehre wem Ehre gebührt. WordPress wäre ohne die Etüden und die Arbeit die Du Dir damit machst, um einen deutliches Stück ärmer. Ich freue mich sehr, wenn der Dank so angekommen ist.
      Kaffeegrüße 😊🌻🌼☕️🌸🌹☕️🙏🌻😊

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 36.37.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s