Ausdruck der Woche (34), Kabul fällt

Jede Woche achte ich darauf, welche Ausdrücke mir so begegnen, um sie dann auf eine oder andere Art und Weise zu betrachten.


Kabul fällt

vermutlich war es gut gemeint

doch das ist oft nicht gut genug

das ist wie sich Mühe geben

und oft ein Selbstbetrug

schließlich stiegen wir dort aus

alles muss ja einmal enden

jetzt müssen wir erkennen

wir konnten nichts zum bess‘ren wenden

schon beim Abzug wussten wir

Kabul würde fallen

das heißt – wir wussten auch

dass die Flüchtlinge sich ballen

vielleicht ist es ja richtig

das Land muss sich selbst finden

muss den inn‘ren Kampf

von alleine überwinden

doch ist so viel Leid

mit diesem Weg verbunden

und auch so viel Angst

seit wir dort verschwunden

4 Gedanken zu “Ausdruck der Woche (34), Kabul fällt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s