abc-Etüde, Historische Fußspuren

Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von Christiane auf irgendwas ist immer

Die Wörter für die Textwochen 25/26 des Schreibjahres 2021 stiftete Monika mit ihrem Blog Allerlei Gedanken. Sie lauten:

Praline
herzhaft
wandern.


Historische Fußspuren

Ein bisschen kam er sich wie in der Höhle der Löwen vor, als er seine Pralinen auspackte und auf den Tisch stellte. Nun würde sich zeigen, ob seine Idee auch das Zeug hatte, ein Verkaufsschlager zu werden.

„Gelbe Füße als Pralinen? Niemals!“, sagte der Chef vom Tourismusverband Karlsruhe. „Wissen sie, woran ich sofort denken muss, wenn ich gelbe Füße höre?“ Er lachte herzhaft. „Ganz ehrlich, was soll denn das?“

„Es geht hier um einen historischen Bezug“, sagte der Hobby-Bäcker und zeigte auf seine liebevoll produzierten Pralinen.

Der Verbandschef nickte. „Ja, sie haben je recht. Der Begriff >Gelbfüßler< hat natürlich schon einen historischen Bezug.“

„Ich wollte genau diesen Bezug aufgreifen. Nun lassen sich gelbe Gamaschen, in denen die Soldaten damals herum wanderten, ja nicht wirklich gut darstellen, aber zum Glück wurde das Badische Regiment ja auch nicht Gelbgamaschler sondern Gelbfüßler genannt.“

Der Verbandschef nickte wieder, griff einen der gelben Füße und stecke ihn sich in den Mund. Je länger er darauf kaute, desto größer wurden seine Augen. „Wie haben sie denn einen so feinen Geschmack hinbekommen?“ Der Verbandschef schloss die Augen. „Und was ist das für eine Frucht, die ich da schmecke?“

„Bei der Entwicklung der Praline hat mir ein befreundeter Konditor geholfen.“

„Das muss aber ein echter Könner sein.“

„Naja, das sollte man von einem Patissier im Team der deutschen Koch-Nationalmannschaft schon annehmen“, sagte er lächelnd.

Der Verbandschef riss die Augen auf.

„Und was sie da schmecken ist Passionsfrucht. Daher kommt auch die gelbe Farbe.“

„Eine Köstlichkeit mit historischem, badischen Bezug. Ich will, dass die gelben Füße ab sofort in jedem Laden in der Region stehen, den ein Tourist betritt“, sagte der Verbandschef lachend und nahm sich gleich noch einen Fuß.


Ich habe die gelben Füße zwar noch nicht gegessen, aber sie müssten ziemlich lecker sein.

Gefunden auf: https://www.wochenblatt-reporter.de/karlsruhe/c-lokales/badens-herz-auf-der-zunge_a14072

11 Gedanken zu “abc-Etüde, Historische Fußspuren

  1. Ach, wie klasse. Mein verstorbener Freund bezeichnete sich immer als „Gelbfüßler“, weil er aus Baden kam, und ich habe gelernt, dass das historisch gesehen gesehen ein Schmähwort war 😉
    Die Idee mit den Pralinen hätte er mit Sicherheit großartig gefunden. Schade, dass ich sie ihm nicht mehr zeigen kann, und deine Etüde auch nicht 😁
    Herzliche Morgenkaffeegrüße 😁🌼🌞🦋🐝☕🍩👍

    Gefällt 3 Personen

  2. deine historischenEtüden sind einbesonderer Genuss. Nach den Früchten der Passiflora habe ich gleich mal gegoogelt, ich wusste nicht, dass es essbare Sorten gibt. Jetzt werde ich mal drauf achten, welche Früchte die Passionsblumen hier herum ausbilden.

    Gefällt 2 Personen

  3. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2021 – Hinter den Kulissen | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s