Ausdruck der Woche (14), Osterspaziergang 2021

Jede Woche achte ich darauf, welche Ausdrücke mir so begegnen, um sie dann auf eine oder andere Art und Weise zu betrachten.


Ich habe mal versucht, die etwas angestaubte Goethefassung ins hier und jetzt zu übertragen.


Osterspaziergang 2021

(Frei nach Goethe)

Vom Menschen befreit sind Wiesen und Bäche,

durch des Frühlings holden, belebenden Blick,

selbst das Grün bringt heuer kein Glück;

der alte Winter, beschert uns Immun-Schwäche,

so zieh’n wir uns alle ins Haus zurück.

und dort warten wir, flehend nur

ohnmächtig verharrend, erstarrt wie aus Eis

nur in Paaren geht‘s auf die grünende Flur;

die Regierung aber duldet nur FFP-Weiß,

überall regt sich Homeschooling Streben,

alles will sich mit Freude beleben;

doch herrscht Ausgangssperre im Revier,

man sieht nur maskierte Menschen dafür.

3 Gedanken zu “Ausdruck der Woche (14), Osterspaziergang 2021

  1. Gestatten, das Original in Erinnerung zu bringen?

    Überall regt sich Bildung und Streben,
    alles will sie mit Farbe beleben.

    Jeder sonnt sich heute so gern.
    Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
    denn sie sind selber auferstanden.
    Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
    aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
    aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
    aus der Strassen quetschender Enge,
    aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
    sind sie alle ans Licht gebracht.

    Zufrieden jauchzet gross und klein:
    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

    (Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter, Schriftsteller, Naturforscher)

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s