abc-Etüde, Pechvogel

Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von Christiane auf: irgendwas ist immer

Die Wörter für die Textwochen 03/04 des Schreibjahres 2021 stiftete Ulrike mit ihrem Blog Blaupause7. Sie lauten:

Lautsprecher
orange (NICHT die Frucht, die Farbe)
erschüttern.


Pechvogel

Der schwere orangene Wagen erschütterte die Straße, als er über das unebene Kopfsteinpflaster rumpelte. Aus den Lautsprechern des Autoradios erklang Marianne Rosenberg. Der Wagen stoppte. Die Männer trauten ihren Augen nicht.

In einer Mülltonne am Rand steckte kopfüber ein junger Mann, wühlte darin herum und warf mehr und mehr Unrat auf die Straße.

Friedhelm ging gemächlich zu ihm.

„Wat globen se denn, wat se da machen?“, fragte er.

Der junge Mann reagierte nicht und warf weiteren Inhalt der Tonne auf die Straße.

„Ick glob ick spinne“, sagte Friedhelm und zog ihn aus der Tonne.

„Lassen sie mich. Was soll das“, rief der junge Mann und wollte wieder hineinspringen.

„Det lassen se mal schön bleiben. Ick muss hier meenen Job machen, wissen se?“

„Oh nein, nein, sie können die Tonne jetzt nicht ausleeren.“

„Junger Mann, ick mach den Job seit 21 Jahren. Ick gebe ihnen Brief und Siejel, det ick det kann.“

„Das dürfen sie nicht. Bitte noch nicht.“

„Wat ham wa denn fürn Problem?“

Der junge Mann sah ihn mit aufgerissenen Augen an und zögerte einen Moment. „Ich …ich habe …ich habe eine wichtige Telefonnummer verloren. Ehrlich.“

Friedhelm sah ihn interessiert an und nickte langsam und bedächtig.

„Ich glaube, ich habe sie gestern aus Versehen mit weggeschmissen. Ich muss sie finden.“

„Da drin?“, er zeigte auf die Tonne. „Dat wird eh nix. Lassen sie misch mal meinen Job machen und besorjen se sich ne neue Nummer.“

„Eine neue Nummer? Waren Sie jemals verliebt? So sehr, dass sie auf der Stelle sterben könnten, wenn sie sie nicht wiedersehen würden?“, sagte der junge Mann zitternd.

Friedhelm zog die Augenbauen hoch.

„Es geht quasi um Leben und Tod. Das müssen Sie doch verstehen.“

„Was ist denn da los“, fragte sein Kollege Peer aus der Fahrerkabine.

„Pack ma mit an, Peer.“

11 Gedanken zu “abc-Etüde, Pechvogel

  1. Liiiieber Christian, alleine für diese Etüde liebe ich dich sehr 😍, also, ähm, mehr so theoretisch … 😉
    Wie wunderbar, dass die Menschlichkeit gewinnt! Und über die Berliner Schnauze mit Herz habe ich mich besonders gefreut! 😉
    Vergnügte Morgenkaffeegrüße 😁❄️☕🍪👍

    Gefällt mir

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 05.21 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s