Veröffentlicht in Geschichte, Erzählung, Kreatives Schreiben

abc-Etüden, Fremde Federn

Die abc-Etüden sind eine Schreibeinladung von Christiane auf: irgendwas ist immer 

Schreibeinladung für die Textwochen 43.44.20 | Wortspende von Mutiger leben

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2020/10/18/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-43-44-20-wortspende-von-mutiger-leben/

Die Wörter für die Textwochen 43/44 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Judith mit ihrem Blog Mutiger leben. Sie lauten:

Schmutzfink
fabelhaft
mopsen.

3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.


Fremde Federn

Es war ein lauer Herbstmorgen. Der Nebel hing wie ein Daunenkleid über der kleinen Lichtung, als er seines Wegs daher kam. Am Weiher, sah er einen großen, schneeweißen Silberreiher stehen. Das prächtige leuchtend weiße Federkleid strahlte im Licht der Morgensonne einen sanften Glanz aus.Vorsichtig näherte er sich ihm. Der Reiher schien äußerst konzentriert auf der Jagd zu sein und so konnte er ganz nahe an ihn heran kommen. Er bewunderte die unglaublich herrlich, seidig schimmernden Federn.

Er war jetzt direkt hinter ihm, fast sogar unter ihm und brachte sich in Postion. Sein Leben lang hatte er von solchen Federn geträumt, doch es hatte immer nur geheißen: „Du bist und bleibst ein Fink. Ein Schmutzfink sogar.“

Doch jetzt waren diese Federn so nah. Zum Greifen nah. Er packte zu, zog kräftig und mopste sich eine große Feder aus dem üppigen Kleid. Der Reiher sprang vor und erhob sich erschrocken in die Lüfte.

Zu seinem Glück schaute der Reiher nicht zurück, sondern entfloh auf seinen ruhigen, sanften Schwingen.

Er nahm die Feder und steckte sie sich mühevoll an. Im Spiegel des ruhigen Weihers betrachtete er sich. Er drehte sich und posierte mit der großen weißen Feder, die nun ihn schmückte. „Fabelhaft, fabelhaft“, ging es ihm durch den Kopf. Er wusste, dass er für solche Federn geboren war.

Er drehte sich noch einmal und warf einen Blick auf die Wasseroberfläche. Er erfreute sich an seinem eigenen Anblick, als er im Augenwinkel eine Bewegung wahrnahm. Das letzte, was er zu sehen bekam, waren die Augen einer Katze.

15 Kommentare zu „abc-Etüden, Fremde Federn

  1. Wenn es doch nur so wäre, dass der im Magen der Katze landet, der sich mit fremden Federn schmückt … Entschuldigung, dass ich das aufgreife, ich kann nicht anders … 😉
    Danke dir! Schönen Abend, schönen Sonntag! 😀

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s