#abc.etüden, Häftling

Dies ist ein Text zu den abc.etüden

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2020/09/06/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-37-38-20-wortspende-von-ludwig-zeidler/

3 Worte in max. 300 Wörtern

Idee – vergraben – engelhaft


Häftling

Er hat sein Gesicht tief in das Revers seinen dunklen Mantels vergraben. Er spürte seinen schnellen Herzschlag, seinen schweren Atem und das Gewicht der Waffe in seiner Manteltasche.

Seit mehr als einer halben Stunde ging er hier vor der Bank auf und ab und beobachte, wie Menschen des Gebäude betraten und wieder verließen. Schon drei mal hatte er sich wegen dieser dämlichen Idee verflucht, aber er hatte keine Wahl. Endlich schien nur noch eine Kundin am Schalter zu sein. Er wartete geduldig, wenn auch angespannt.

Als ein Schatten auf die Tür zuging, trat er ihm entgegen. Der Puls hämmerte in seinem Kopf. Seine Hand umkralllte das Metall in seiner Tasche. Als die Tür geöffnet wurde, blickte er zu Boden. Er wollte jeden Kontakt vermeiden, doch die junge Dame rempelte ihn aus Versehen an. Für einen Moment sah er auf und blickte direkt in ihre Augen. Dann war sie weg. Er blieb unschlüssig in der Tür stehen, sah ihr regungslos nach. Die Zeit verstrich.

Dann sprang er aus der Tür, rannte ihr nach und stoppte sie, indem er sich vor ihr auf die Knie warf. „Sie schickt der Himmel! Sie sehen aus wie ein Engel. Bitte retten Sie mich. Nehmen Sie mich mit! Nehmen Sie mich in Engelhaft, bevor ich etwas tue, was mich ins Verderben stürzt.“

Sie sah den Fremden bestürzt an.

8 Gedanken zu “#abc.etüden, Häftling

  1. Lieber Christian, dann auch hier bei deiner ersten „offiziellen“ Etüde: Herzlich willkommen bei den Etüdenverrückten! Du kennst ja schon einige, die mitschreiben, daher: Schön, dass du uns gefunden hast, schau dich um, fühl dich wohl 😁😁👍
    Ich hätte normalerweise wegen der Um Interpretation von „engelhaft“ gemeckert, aber ich finde es so abgedreht und musste so lachen … 🤣
    Danke dir.
    Liebe Grüße am Morgen
    Christiane 😁☁️☕🥐👍

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 39.40.20 | Wortspende von kommunikatz | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s